Fröhlich

Susanne Fröhlich – ungewohnte Flöten-Töne

Das erste Highlight des ersten Festivals für Neue Musik wird der Konzertauftritt von Susanne Fröhlich auf diversen Blockflöten sein. Susanne Fröhlich wurde in Passau
geboren und studierte Blockflöte in Amsterdam, Berlin und Darmstadt.
Seit April 2010 hält Susanne Fröhlich einen Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin inne und ist seit Oktober 2015 künstlerisch-wissenschaftliche Doktorandin an der Kunstuniversität in Graz. Darüber hinaus gibt sie regelmäßig Konzerte und Workshops inner- und außerhalb Europas.

„recorder evolution”
… ist ein spannungsgeladenes Programm, das dem facettenreichen und virtuosen Spiel
der Blockflöte gewidmet ist. Im Fokus stehen 500 Jahre Evolution im musikgeschichtlichen und flötenbautechnischen Kontext.
Angefangen bei sephardischer Volksmusik und sphärischer Spektralmusik, über experimentelle Avantgarde und barocken Solofantasien, hin zur smarten Funkhommage, wird das Konzert zu einem Parcours unterschiedlicher Genres und somit zu einem abwechslungsreichen Hörerlebnis. So haben Sie Blockflöte selten erlebt.